Die verschiedenen Einstellungen des Rückenpad

Für das Equissage Pulse Rückenpad und -Handgerät gibt es neben dem Standard Programm  "Cycloid Action" noch zwei weitere Einstellungen:

 

DAS STRAPPING PROGRAMM (KLOPFMASSAGE)

Hierbei handelt es sich um ein bereits bekanntes aber sehr effizientes Verfahren zur Verbesserung der Durchblutung sowie zum Muskelaufbau. Bei dieser Einstellung des Equissage-Geräts handelt es sich um eine schonende, nicht-invasive Behandlungsart, bei der Ihr Pferd weder verletzt noch gestresst wird. „Strapping“ („Klopfmassage“) trägt zu einer verbesserten Durchblutung sowie zur Straffung und zum Aufbau der Muskeln bei. Mit diesem extrem wohltuenden Verfahren werden die Rückenrundung und obere Linie speziell bei jungen Sportpferden angeregt.

 

Setzen Sie zuerst die Geschwindigkeit auf einen Wert von 3 oder höher, und wählen Sie dann „Strapping“ (Klopfmassage). Dadurch beginnt das Rückenkissen zu pulsieren, und die Behandlungsgeschwindigkeit wechselt in kurzen Intervallen zwischen einer niedrigen und einer hohen Geschwindigkeitsstufe, um einen tiefenwirksamen Effekt zu erzielen.

 

DAS RELAXING PROGRAMM (ENTSPANNUNG)

Diese Einstellung hilft nervösen, jungen, älteren oder gestressten Tieren, sich vor und nach der Aktivität zu entspannen. Darüber hinaus unterstützt es Sportpferde in Erholungsphasen, verbessert die Durchblutung und reduziert dadurch das Risiko für Kreuzlähmungen oder ähnliche Probleme. Außerdem ist diese Einstellung ein wesentlicher Bestandteil für die Behandlung von Pferden in Wettkampfsituationen.

 

Setzen Sie zuerst die Geschwindigkeit auf einen Wert von 3 oder höher, und wählen Sie dann „Relaxing“ (Entspannung). Dadurch beginnt das Rückenkissen zu pulsieren, und die Behandlungsgeschwindigkeit wechselt in kurzen Intervallen zwischen einer niedrigen und einer hohen Geschwindigkeitsstufe, um einen entspannenden Effekt zu erzielen.

 

DER UNTERSCHIED ZWISCHEN RELAXING UND STRAPPING

„Strapping“ wechselt zwischen der langsamsten Geschwindigkeit und einer gewählten Geschwindigkeit in einer Rechteckwelle. Beim „Relaxing“ geschieht dasselbe, jedoch mit einer entspannenderen, sinusförmigen Welle.